Autopilot

"Mein Leben läuft im Autopilot. Das ändert meine Wahrnehmung und nur ab und zu bin ich ganz bewusst da. Dann, über meine Fotos, nehme ich mein Leben wirklich wahr. Autopilot: Eine Fotoserie von jemand, der spät Vater wurde und sich tagtäglich immer wieder aufs Neue über seinen bunt-schreienden Alltag wundert."

Die Fotoserie Autopilot entstand als Nachfolgeprojekt zu meiner Arbeit Das Plärren meiner Welt und versammelt Bildmaterial aus den Jahren 2017 bis 2020. Auch hier versuche ich, meinem Leben zwischen Kindererziehung, ungeliebtem Brotjob und weitgehend fremdbestimmtem Alltag einen künstlerischen Ausdruck zu geben.

Schnell zeigte sich, dass es mir schwerfiel, eine bestimmte Bildauswahl zu treffen und eine feste Reihenfolge oder Ordnung für die Bildserie zu finden. Immer wieder kamen neue Fotos dazu, andere flogen raus oder der Umfang der Bildauswahl änderte sich.

Letztendlich bekam ich dank eines Vortrages zum Thema "Newspaper Photobook" (von Felix Koltermann) die entscheidende Idee für eine für mich und die Fotoarbeit passende Präsentationsform: eine ungeheftete Fotozeitung.

Endlich konnte ich freier mit dem Layout und damit auch mit der Reihenfolge spielen. Neben der von mir vorgegebenen Seitenabfolge konnte ich mit den einzelnen Druckbögen, den sheets, so genannte hybride Doppelseiten gestalten. Im Ergebnis kann man Autopilot einerseits als Heft durchblättern. Andererseits lässt sich die Zeitung auseinandernehmen und mit einzelnen Doppelseiten quasi eine Popup-Ausstellung an die Wand bringen. Oder man legt die Bögen in einer anderen Reihenfolge wieder zusammen und erhält eine ganz eigene Abfolge.

Im Ergebnis verstärkt das Newspaper-Photobook die von mir gewünschte Wirkung meiner Arbeit Autopilot und bringt vor allem die Atmosphäre viel besser auf den Punkt.

 

Autopilot im Video: Sequentielles Durchblättern oder Die Druckbögen