Seseña

Residencial Francisco Hernando

Architektur/Urbane Landschaft: Bildserie über Seseña, entstanden Oktober 2012.

Über Seseña (Quelle: Wikipedia):

Während der Zeit des Immobilienbooms bis 2007 wurde die Residencial Francisco Hernando auf dem El-Quiñón-Gelände mit 13.500 Wohnungen und kompletter Infrastruktur vor allem als Spekulationsobjekt geplant, von dem nur 5.100 Wohnungen fertiggestellt wurden.

Unter anderem wegen der hohen Arbeitslosenrate blieb die erwartete Nachfrage aus und der nahezu unbewohnte Stadtteil gleicht einer Geistersiedlung. 2008 wurde die Bewohnerzahl des Stadtteils mit nur rund 750 angegeben. Der Ausbau der Satellitensiedlung wurde eingestellt, ebenso der Ausbau der notwendigen Verkehrsanbindung. Heute werden die Wohnungen von den Eigentümern weit unter dem Spekulationspreis angeboten.